Mas Les Muriers

Einzigartige Natur

Südfrankreich - an was denken Sie? An Sonne, Meer, Weinfelder, das Zirpen der Grillen, das kleine Kaffee im Dorf? All das gibt es hier - aber es gibt noch sehr viel mehr.

Die Mas Les Mûriers befindet sich unweit des südfranzösischen Dorfes Montarnaud in einem weitläufigen Tal. Bemerkenswert ist die vielfältige Flora und Fauna, die sich in dieser geschützten Lage entfaltet.

Oberhalb unserer Hofstelle findet man die typische Mittelmeervegetation: Weinreben, Oliven, Zypressen, Pinien, Mittelmeereichen, wilder Thymian und Rosmarin gedeihen auf dem steinigen Boden, der kaum Wasser speichert.   

Blühender Thymian

verwilderte Oliven entlang dem Chemin de la Tour

 

Blick übers Tal von Montarnaud

 

Der Hof - Les Mûriers

(ausgesprochen "Lee müriee")

Namensgeber des Hofes sind die Jahrhunderte alten Maulbeerbäume, die in der Flußniederung wachsen. Maulbeeren waren bereits zu Zeiten der Römer in allen wärmeren Regionen Europas verbreitet, die sich klimatisch auch zum Weinbau eignen. Gepflanzt wurden sie ursprünglich für die Seidenraupenzucht, denn die Raupen gedeihen besonders gut auf den süßen Blättern des Maulbeerbaums.

Feige trifft Fliederbeere: Nur wenige Meter unterhalb sorgen mehrere Quellen für viel Feuchtigkeit und bilden damit die Grundlage für eine reiche Vegetation. Unser Grundstück ist von Bachläufen umgeben, die im Sommer kein Wasser führen, im Herbst und im Frühjahr jedoch zu reißenden Flüssen anschwellen können.

Einer der Bäche

Weg zum Briefkasten


Die vielfältige Vegetation bildet auch Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, Amphipien und Reptilien, Insekten und kleine Wildtiere - wie zum Beispiel diese wunderbare Eidechse, die sich auf unserer Terrasse sonnte.

Dieses einzigartige Biotop möchten wir erhalten und interessierten Besuchern zugänglich machen.

 

 

 

Mas Les Muriers 741, Ave. Lucie Aubrac, 34570 Montarnaud
contact@mas-les-muriers.com / 09.51.97.57.90
156940